Beruf und Familie

Patscheider Sport wurde vor kurzem mit dem staatlichen Gütezeichen „Audit berufundfamilie“ für das Engagement im Zeichen der Vereinbarkeit von Beruf, Familie und Privatleben ausgezeichnet.

„Ich bin beeindruckt von den vielen Initiativen und danke allen Arbeitgeberinnen und Arbeitgebern für ihr Engagement. Denn Arbeit und Familie sind für die meisten Österreicherinnen und Österreicher wesentliche Säulen in ihrem Leben. Gemeinsam können wir neue Modelle für eine bessere Vereinbarkeit entwickeln und den arbeitenden Eltern mehr Wahlfreiheit ermöglichen – das ist meine Vision“, so die Bundesministerin Christine Aschbacher.

Die Firmenphilosophie von Patscheider Sport lautet „WE MAKE PEOPLE HAPPY“. Deshalb ist es ihnen wichtig, mit dem Audit das Thema Familie und Beruf im Unternehmen fix zu verankern. „Mit den getroffenen Maßnahmen möchten wir unsere Mitarbeiter/innen aktiv unterstützen. Im Zuge des Audits berufundfamilie hat sich herausgestellt, dass das Thema Familie und Beruf breiter gefächert ist, als wir ursprünglich gedacht haben. In den Workshops sind dabei zahlreiche Ideen und Vorschläge entstanden, die wir umsetzen werden

Wir investieren in Menschen. Als Betrieb in einer Tourismus-Destination beschäftigen wir unterschiedliche und zumeist neue Mitarbeiter/innen. Am Wichtigsten ist es für uns, die vielfältigen Themen immer wieder im Team zu kommunizieren und ein offenes Ohr für die Anliegen unserer Mitarbeiter/innen zu haben, um uns so als Arbeitgeber weiterzuentwickeln.

Das Audit berufundfamilie ist ein echtes Erfolgsmodell
Das Audit setzt sich zum Ziel, individuelle Lösungen für eine erfolgreiche Gesamtstrategie zu finden und ist in allen Branchen und Betriebsgrößen ab 5 Mitarbeitern einsetzbar

Die ausgezeichneten Unternehmen haben erfolgreich am Auditprozess berufundfamilie teilgenommen, in welchem sie unter Mitwirkung der Mitarbeiter auf ihre Unternehmen maßgeschneiderte familienfreundliche Maßnahmen entwickelt haben.

Begleitet wurde Patscheider Sport von der Auditorin Lizzi Elisabeth Flarer/Coaching Company, die erläutert, dass eine familienfreundliche Personalpolitik nachhaltig positive Effekte bringt, was sich vor allem durch eine höhere Arbeitszufriedenheit und stärkere Bindung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an das Unternehmen zeigt. Zudem haben Arbeitgeber, die auf Familienfreundlichkeit setzen, im Durchschnitt um zehn Prozent mehr Bewerbungen pro Stelle und die Qualität der Bewerberinnen und Bewerber nimmt zu, aber auch Kundinnen und Kunden bleiben dem Unternehmen länger treu. Damit kann eine gute Vereinbarkeit von Beruf, Familie und Privatleben einen entscheidenden Vorteil im Wettbewerb um die qualifiziertesten Arbeiternehmer/innen schaffen und zeitgleich auf die Bedürfnisse der bestehenden Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gezielt eingegangen werden.

Dies bringt Vorteile für das Unternehmen und die Mitarbeiter/innen. Eine Win-Win-Situation entsteht.

Letztendlich ist Vereinbarkeit ein Entscheidungskriterium für Erwerbstätige: Für fast neun von zehn Beschäftigten (89 %) ist die Vereinbarkeit von Beruf, Familie und Privatleben bei der Wahl eines Arbeitgebers wichtig.

 

Welche Maßnahmen wurden gesetzt, die Patscheider Sport „familienfreundlich” gemacht haben? *

Dienstpläne werden 14 Tage im voraus gemacht, damit die privaten Termine besser geplant werden  können.

Die Informations- und Kommunikationskultur wird laufend verbessert, damit unsere MitarbeiterInnen umgehend über Neuerungen, Aktionen und Informationen up to date sind. Dafür wird unter anderem das Tool Teamkit benutzt. Jeder Mitarbeite kann hier auch aktiv seine Ideen und Vorschläge einbringen.

Weiters werden in den Abteilungen regelmässige Teambesprechungen abgehalten.

Kostenloser Mitarbeiterbus, Flexible Arbeitszeitmodelle, Kostenloser Skipass, Finanzielle Unterstützung bei Kosten für Mittagessen sowie Rabatte für Familienmitglieder sind ebenfalls Punkte, welche Patscheider Sport ausmachen.

 

Bei uns wird Beruf und Familie groß geschrieben